Sodbrennen Hausmittel

Kleine Verhaltensänderungen haben eine positive Wirkung auf Ihren Magen und somit auf Ihr Wohlbefinden. Machen Sie aber bitte nicht den Fehler, alles auf einmal ändern zu wollen. Fangen Sie mit einer Verhaltensänderung an und lassen Sie es allmählich mehr werden. Dann können Sie sich schon jetzt auf einen spürbaren Erfolg freuen.

Gönnen Sie Ihrem Magen ein wenig Ruhe

Schalten Sie einen Gang zurück, pressen Sie bitte nicht alles in einen Tag hinein, was irgendwie machbar ist. Kleine Verschnaufpausen bringen neue Energie und geben dem Magen Ruhe. Vermeiden Sie Stress im Kopf, indem Sie die Dinge, die heute noch erledigt werden müssen, besser organisieren. Schreiben Sie die
„To-Do“-Dinge der Wichtigkeit nach auf und arbeiten Sie diese Liste dann ab.

Wellness für Ihren Magen

Wer schlecht abschalten kann, sollte es mit Entspannungs-Übungen probieren. Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen ist schnell zu erlernen und baut wunderbar Spannungen ab. Das Schlüssel-Nickerchen, Tai Chi, Yoga und Ausdauer-Sportarten wie Wandern, Nordic - Walking, Schwimmen oder Fahrrad fahren, helfen Ihnen Ihr inneres Gleichgewicht wieder zu finden und zu erhalten.

Bleiben Sie in Bewegung:

Ihrem Körper und damit auch Ihrem Magen tut es gut, wenn Sie für Bewegung und Frischluftzufuhr sorgen. Auch zügiges Spazieren gehen ist schon Training. Trinken Sie ausreichend: Auch für den Verdauungsprozess ist es wichtig, dass Sie täglich genügend Wasser oder Kräutertees trinken, am besten ungesüßt.

Wellness kommt auch aus dem Kochtopf

Man fühlt, was man isst: Magenempfindliche sollten vorsichtshalber sehr fette, scharfe und süße Speisen und Getränke, scharf Gebratenes sowie Alkohol, Koffein und Nikotin meiden.
Drei bis vier kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt sind ihrem Magen lieber als ein opulentes Mittagessen mit eher dezentem Frühstück und Abendbrot. Gönnen Sie sich eine kleine Pause nach dem Mittagessen. Das lässt Ihrem Magen Zeit für seine Verdauungsarbeit. Ideal: ein Schlüssel-Nickerchen.
Gut gekaut, ist besser verdaut: Durch gründliches Einspeicheln wird bereits im Mund die Verdauung gut vorbereitet. Bedächtiges Kauen führt automatisch zu einem gutem Esstempo und somit zu einer spürbaren Entlastung Ihres Magens.

So halten Sie Ihren Magen im Gleichgewicht:

Essen Sie jeden Tag mehrere Portionen Obst und/oder Gemüse. Milch- und Milchprodukte sowie Käse und mindestens einmal die Woche Fisch sind Fleisch und Wurstwaren vorzuziehen. Getreideprodukte sowie Kartoffeln und Reis sind gesund und versorgen Sie mit wichtigen Mineralien. Grundsätzlich gilt: Eine schonende und vielseitige Zubereitung vollwertiger Lebensmittel ist von Vorteil für Sie und Ihren Magen.


Wir wünschen Ihnen und Ihrem Magen gute Gesundheit