Reflux Behandlung

Solange Reflux Symptome wie Sodbrennen und saures Aufstoßen gelegentlich auftreten und eine erklärbare Ursache haben, lassen sie sich gut behandeln. Besonders geeignet sind hierzu schnell wirksame Medikamente, beispielsweise solche mit dem Wirkstoff Magaldrat wie in RIOPAN. Erster Schritt einer jeden Reflux Behandlung sollte nicht die Einnahme von Medikamenten sein, sondern eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten.

Antazida mit Magaldrat

Rezeptfrei in der Apotheke erhältliche Antazida mit dem Wirkstoff Magaldrat (z. B. RIOPAN Magen Gel oder RIOPAN Magen Tabletten) binden überschüssige Magensäure. Dadurch werden Beschwerden wie Sodbrennen und saures Aufstoßen schnell und wirksam gelindert.

Wenn sich die Reflux Symptome nach 14-tägiger Behandlung nicht bessern, ist ein Arztbesuch ratsam. Dies gilt auch bei stärkeren oder häufigeren Beschwerden. Denn diese können Anzeichen für eine gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) sein. Da ein gastroösophagealer Reflux zu einer Speiseröhrenentzündung und weiteren Beschwerden führen kann, sollten die Reflux Ursachen unbedingt abgeklärt werden. Wichtig für die Diagnose ist eine genaue Beschreibung der Reflux Symptome und wann sie auftreten.

Reflux OP (Reflux Operation)

Bei einer Reflux Operation wird der obere Schließmuskel des Magens verstärkt, um dem Aufsteigen von Magensäure in die Speiseröhre entgegenzuwirken. Eine solche Reflux OP wird aber nur in ganz bestimmten Fällen erwogen, z. B. wenn Medikamente nicht ausreichend wirken oder nicht vertragen werden. Der Eingriff ist mit gewissen Risiken und unerwünschten Nebenwirkungen verbunden. Für ältere Menschen ist diese Behandlungsoption deshalb nicht geeignet.

Sodbrennen-Tagebuch

Damit in der Hektik des Alltags der Überblick über Art und Zeitpunkt der Beschwerden nicht verloren geht, eignet sich das Führen eines Sodbrennen-Tagebuchs.

Dieses umfasst nicht nur ein lückenloses Ernährungsprotokoll, auch die Wirkung von eingenommenen Medikamenten lässt sich damit einfach und sicher nachvollziehen.

Hilfe bei Sodbrennen